Posts Tagged ‘Toleranz’

Wir für Demokratie in Riesa – Tag und Nacht für Toleranz

Freitag, März 15th, 2013

16.4.13 | RIESA | GRÖDITZ | GROSSENHAIN

fatih_cevikkollu_fatihunser_pressebild_031 Tag | 3 Orte | 1 Ziel

Der Lokale Aktionsplan Riesa-Großenhain unterstützt am 16.4.13 gemeinsam mit Einrichtungen und Vereinen den bundesweiten Aktionstag „Wir für Demokratie – Tag und Nacht für Toleranz.“

Hier finden Sie die einzelnen Aktionen und Veranstaltungen im Überblick oder als PDF zum Download.

Öffentliche Festveranstaltung und Kabarettabend mit Fatih Cevikkollu

Unter dem Titel „Wir für Demokratie –Tag und Nacht für Toleranz“ setzt am16. April 2013 das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gemeinsam mit dem Bundesministerium des Innern (BMI) und unter Beteiligung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) ein öffentlichkeitswirksames Signal für Toleranz und Vielfalt und gegen Rechtsextremismus.

Im Zusammenwirken von Politik und Zivilgesellschaft soll das Engagement all derjenigen lebendig und erlebbar werden, die sich tagtäglich für unsere Demokratie einsetzen.

30.Juni 2012: BUNTES RIESA – Was uns verbindet.

Mittwoch, Juni 27th, 2012

Plakat Buntes RiesaLiebe Bürgerinnen und Bürger aus Riesa und den umliegenden Regionen,
Sie und Ihre Familien sind ganz herzlich eingeladen zu einem spontanen Mitmachfest für die gesamte Familie im Stadtteil Riesa-Weida. Gemeinsam mit Ihnen, den verschiedenen Riesaer Vereinen, den Künstlern, Sportlern und Gesprächspartnern auf der Festbühne, der Sächsischen Zeitung und der Stadt Riesa wollen wir an diesem Nachmittag in aller Öffentlichkeit zeigen, wie wichtig uns die Werte unserer demokratischen Grundordnung und ein tolerantes und weltoffenes BUNTES RIESA ist.

Ein vielfältiges interessantes Bühnenprogramm BUNTES RIESA und viele Mitmach-Aktionen Riesaer Vereine erwartet Sie.

Weitere Informatioen, auch zum Anlass des spontanen Festes entnehmen Sie bitte dem Handzettel BUNTES RIESA. Handzettel BUNTES RIESA

Andreas Näther      (Sprungbrett e.V.)

Festort:

Segouer – Straße (im Stadtteil Riesa-Weida)-relative Nähe zur Geschwister-Scholl – Straße auf der Abrißfläche (Wiese) hinter dem Netto-Einkaufsmarkt.
Anreise:

- aus d.Innenstadt bzw. von B169 Abfahrten über Lange-Straße /Döbelner Straße bis zum Kreisverkehr fahren und dort rechts abbiegen
- aus Richtung Strehla, Canitz, Gröba, Merzdorf kommend über Weidaer Str. direkt auf die Segouer Str. fahren
- aus Oschatz kommend über Mautitz – Heideberg bis zum Kreisverkehr fahren und 3. Ausfahrt links nehmen.

Für Essen und Trinken sowohl für die Kleinen und auch die Großen ist gesorgt.
Bühnenprogramm:

13:45 Bläserensemble Riesa

14:15 Begrüßung durch den MDR-Moderator und Sänger Ronny Krappmann im Anschluss Interview mit Oberbürgermeisterin der Großen Kreisstadt Riesa – Frau Gerti Töpfer

14:30 Heiteres literarisches Programm mit dem Autoren von „Der große Gogelmosch“ Dr. Peter Ufer (Vorpremiere seines neuen Buches)

15:15 Ronny Krappmann im Interview mit Dozent und Musiker Michael Winkler

15:20 Band des Landesgymnasium für Musik “Carl Maria von Weber” unter der musikalischen Leitung von Micha Winkler (Teil 1)

15:50 Ronny Krappmann im Interview mit Andreas Näther (Vorstand Sprungbrett e.V. Riesa)

16:00 Band des Landesgymnasium für Musik “Carl Maria von Weber” unter der musikalischen Leitung von Micha Winkler (Teil 2)

16:30 Ronny Krappmann im Interview mit Peggy Freytag (Geschäftsführerin des Sportclub Riesa)

16:35 Sportdarbietungen des SC Riesa

16:50 Ronny Krappmann im Interview mit Jens Ostrowski (Sächsische Zeitung – Riesa)

17:00 Peritzer Ukulelekapelle

17:20 Gesangsdarbietungen Ronny Krappmann

18:00 Verabschiedung durch Ronny Krappmann

14.00 – 18.00 Uhr viele Mitmach-Angebote für alle Altersgruppen und die gesamte Familie verteilt
auf dem gesamten Festplatz

Hinweis:

Unter www.lap-rg.de  können Sie, wenn Sie es noch nicht getan haben den Riesaer Appell “Demokratie – heisst Hinsehen und Gesicht zeigen” online unterzeichnen und somit unsere Arbeit unterstützen, wie es schon über 1.000 Untzerzeichner getan haben.