Gesicht zeigen gegen Nazi-Brandstifter für ein weltoffenes menschenfreundliches Riesa am 3.11.2012 um 10.00 Uhr

A U F R U F
Asyl und Religionsfreiheit sind Menschenrecht.
Gesicht zeigen gegen Nazi – Brandstifter!
am Sonnabend, 3.11.2012 , ab 10.00 Uhr
in Riesa auf der Hauptstraße (Nähe Eingang Elbgalerie)

Die NPD zeigt in dieser Woche mit ihrer Sachsentour in 8 sächsischen Städten (Chemnitz, Plauen, Leipzig, Dresden, Kamenz, Radebeul, Riesa) erneut offen ihr rassistisches Gesicht. Seit etwa einem Jahr widmet sie sich verstärkt ihrer Anti-Asyl-Kampagne in den sächsischen Regionen, auch in unserem Landkreis. Erinnert sei an Gröditz, Strehla, Riesa u.a.O.

Mitten in Riesa, auf dem Mannheimer Platz (Vorplatz Kino Capitol) wollen diese Brandstifter am 3.11.2012 die Abschlusskundgebung ihrer Tour durchführen. Diese ideologische Verschmutzung darf von der zivilgesellschaftlichen Öffentlichkeit nicht kommentarlos hingenommen werden.

Deshalb hat sich ein Aktionsbündnis des Riesaer Appells, bestehend aus vielen Vereinen und Organisationen, demokratischen Parteien und Fraktionen der Stadt-, Kreis- und Landesebene, Gewerkschaften und Einzelpersönlichkeiten formiert.
Dieses Aktionsbündnis ruft alle Demokratinnen und Demokraten unter dem Slogan: „Gesicht zeigen gegen Nazi-Brandstifter für ein weltoffenes menschenfreundliches Riesa“ zu friedlichen und gewaltfreien Aktivitäten mit klaren Positionierungen in Hör – und Sichtweite zur geplanten NPD- Kundgebung und einer Menschenkette (ca. 11.30 Uhr) entlang der Hauptstraße auf. Die Anmeldung liegt der Versammlungsbehörde vor und wird z.Z. wohlwollend bearbeitet.

Entsprechend der Erklärung vom Riesaer Appell wollen wir nicht zulassen, dass die NPD die Gefühle und Ängste unserer Bürgerinnen und Bürger gegenüber Fremden und Neuem schamlos für ihre Hassideologie gegen Asylsuchende ausnutzt und hilfsbedürftige Menschen aus Krisenregionen als Gewaltverbrecher, Kriminelle und Schmarotzer abstempelt. Für uns ist Menschenwürde keine Worthülse und nicht verhandelbar, auch wenn ein Zusammenleben von Menschen verschiedener Kulturen und Lebensgewohnheiten nicht immer konfliktfrei ist und Anstrengungen von allen Beteiligten erfordert. Deshalb bitten wir alle humanistischen Grundwerten verbundenen Bürgerinnen und Bürger, gemeinsam Gesicht zu zeigen.

Wir treffen uns am 3.11.2012 ab 10.00 Uhr in Riesa (Nähe Eingang Elbgalerie). Weitere Informationen zum geplanten Ablauf der Aktionen erhalten Sie an diesem Treffpunkt.

Solidarisieren wir uns mit Betroffenen von Rassismus, Asylsuchenden und Mitgliedern von muslimischen Religionsgemeinschaften.

Aktionsbündnis des Riesaer Appells

Tags: , , , , , , , , , , ,

Ein Kommentar zu “Gesicht zeigen gegen Nazi-Brandstifter für ein weltoffenes menschenfreundliches Riesa am 3.11.2012 um 10.00 Uhr”

  1. [...] es zu Protesten von mehr als 100 Bürgerinnen und Bürger, die sich einem zuvor veröffentlichten Riesaer Appell für eine “weltoffene und menschenfreundliche” Stadt angeschlossen hatte. Als Zeichen [...]