19. Sitzung des LAP-Begleitausschusses in Strehla

DSC02137

Der Begleitausschuss des Lokalen Aktionsplanes Riesa-Großenhain führte am 17. August 2010 seine 19. Sitzung in Strehla durch. Zu Beginn der Sitzung wurde die Berufungsurkunde der Riesaer Oberbürgermeisterin, Gerti Töpfer an Herrn Herbert Zapf übergeben. Herr Zapf ist ab sofort stimmberechtigtes Mitglied im Begleitausschuss, der insgesamt aus 11 berufenen Mitgliedern besteht.

Im Jugend-Freizeit-Zentrum Strehla konnte die am Jahresfang begonnene Gesprächsreihe mit Kommunalvertretern nun mit dem Strehlaer Bürgermeister Harry Güldner fortgesetzt werden. Im Gespräch ging es um die aktuelle Situation im Raum Strehla und wie durch gezielte Projekte des LAP in und um Strehla gemeinsam mit der Kommune diese Projekte umgesetzt werden können. Im Anschluss an das Gespräch unterzeichnete Harry Güldner den „Riesaer Appell – Demokratie heißt Hinsehen und Gesicht zeigen“. Damit hat sich neben Riesas Oberbürgermeisterin ein weiterer Bürgermeister der Förderregion zur Umsetzung der Leitlinien dieses Appells öffentlich bekannt. Das die Unterstützerliste weiter wächst ist ein wichtiger Schritt. Die Unterschrift des Strehlaer Bürgermeisters zeigt, dass die Intention der Träger der offenen Kinder- und Jugendarbeit, die den Appell im Frühjahr gemeinsam ins Leben gerufen haben, keine auf Riesa beschränkte Handlungsstrategie bleibt.

Die nächste Sitzung des Begleitausschusses findet am 28. September 2010 im Landratsamt Meißen statt.

Die gesamte Pressemitteilung  können Sie hier als PDF nachlesen.

Kommentare aus.